Informationen im Schuljahr 2014/2015

Ältere Nachrichten sind in unserem Archiv zu finden.


Online-Zeitung WOLFENBÜTTELHEUTE.DE

 

Schulabgängerinnen und Schulabgänger

Sommer 2015

    Abschlussrede des Schulleiters, Herrn Bernhard Schrodi

Klasse 10 a
Klassenlehrer
Frau Jäger
Klasse 10 b
Klassenlehrer
Herr Bartschat
Klasse 10 c
Klassenlehrer
Frau Plauck
Kevser Arcasoy Salma H. Abdul Emily Berger
Jannik Achilles Mehdi Canbeldek Inga Coenders
Susanne Adams Layal Cicek Vincent K. Dorr
Jaqueline Asche Nico G. Colaianni Mia Engemann
Shawn Bartelborth Yasin Er Tobias Gabel
Lennart Böhme Niklas Fulle Elena Gerlein
Lais Brunke Lea-K. Gäbel Kamil Golkowski
Manuela Chahine Christin Grude Martin Golkowski
Madeleine Decker Luca Gueinzius Antonia S. Hillebrecht
Mike J. Deischle Jana Han Marvin-P. Höhne
Julian Diehl Yan Hennig Janike Hoppe
Jan Eckerleben Steven Hundertmark Alexander Kecler
Feim P. Fazlija Luzia Jarecki Ninua Keyik
Gjemalie Gashi Lea Könnecke Dominik Kolb
Maxim Gerlein Tom L. Krömer Diana Kraft
Mats Hahne Marwa D. Malla Alina Kühn
Aysegül Icin Dominic Mayer Carmen Kurtz
Patrick Isensee Laureen Minrath Priyanka Marx
Slava Kurochkin Melina Möbius Justine Menger
Tabea Kurschat Michelle Müller Steven Meyer
Sarah-Anja Longley Robin Paul Dominik Neumüller
René Manthey Dennis Sommerfeld Adrian Röse
Philipp Meyer Evelyn Stern Kenneth Schrader
Sebastian Natho Max Strutz Carmen Solowin
Moritz Nickel Kemal Tekin Jan Timme
Nadja Novak Lara S. Wacht Florian Treffler
Claus-M. Olschewski Ann-Kristin Weise Pascal D. Wermuth
Lennart Putscher Antonia Wohlfarth Alessa M. Wiegand Càceres
Max Rupprecht Dominik Wurm Florian Zeising
Nadeshda Wilhelm Erdem Yildiz  
Jessica Wrzeciono Robert Zipper  

 

Fotos von der Entlassungsfeier befinden sich hier.

 

"Schaufenster" vom 12. Juli 2015


6. Juli 2015
Umwelt-AG wird bei „Jugend testet“ ausgezeichnet

Groß war die Überraschung, als die Meldung der Stiftung Warentest aus Berlin kam. Die Umwelt-AG hätte einen der ersten drei Plätze bei „Jugend testet – 2015“ belegt. „Jugend testet“ ist ein bundesweiter Wettbewerb – die Konkurrenz ist groß und pfiffig. Insgesamt wurden dieses Jahr über 550 Projekte eingereicht und von einer Jury beurteilt. Da wurden Blasenpflaster an echten Blasen, Regenschirme im Windkanal oder der Fahrradklingelton mit einer Lärm-App getestet.

Die Umwelt-AG hatte sich Einweggeschirr vorgenommen, denn eigentlich gehört es sich für eine Umweltschule, bei Festen auf die richtige, umweltfreundliche Wahl zu achten. Viele Wochen knickten wir Gabeln, überprüften die Schärfe von Messern, wogen Teller, erhitzten Besteck oder beschwerten Teller. Natürlich durfte auch ein Praxistest mit Pommes, Salat, Bratwurst und Schnitzel nicht fehlen. Einige Mitschüler wurden sogar unbewusst Teil unseres Designtestes. Wir hielten fest, welche Teller und welches Besteck sie wählten, als wir ihnen Salat anboten.

Nun hatten wir nicht nur einen der ersten Plätze belegt, sondern eine Delegation durfte zur Preisverleihung nach Berlin fahren. Marie Orban (Klasse 9 a) und Henrike Möhle (Klasse 7 c) fuhren also für drei Tage nach Berlin. Dort legte sich die Stiftung Warentest richtig ins Zeug.

Preisverleihung

Mehr Infos und Fotos hier.


4. Juli 2015
Rat der Stadt Wolfenbüttel ehrt Schülerinnen und Schüler für besondere Leistungen

Luzia Jarecki, Ninua Keyik und Dominik Kolb zählen zu den 33 Schülerinnen und Schülern von acht städtischen Schulen, die vom Rat der Stadt Wolfenbüttel in ihrer Ratssitzung am 1. Juli 2015 für besondere bzw. herausragende Leistungen außerhalb des Sports (wofür es eine gesonderte Ehrung gibt) und des Schulabschlusses geehrt wurden. Wir gratulieren herzlich zu dieser Auszeichnung!

Bei der zu ehrenden Leistung muss es sich entweder um eine soziale Leistung für die gesamte Schülerschaft der Schule, um eine soziale Leistung für benachteiligte Menschen oder um eine kulturelle oder wissenschaftliche Leistung mit einem Bezug zur Schule handeln. Die oben genannten Schülerinnen und Schüler wurden von unserer Schule für ihr Engagement in der Schülerfirma "Snack-Eck" vorgeschlagen.

"Braunschweiger Zeitung" vom 4. Juli 2015


1. Juli 2015
Einladung zur Entlassungsfeier unserer Schulabgängerinnen und Schulabgänger

Liebe Eltern, sehr geehrte Damen und Herren!

Wir laden Sie herzlich zur Verabschiedung unserer 10. Klassen ein:

Mittwoch, 8. Juli 2015, 11:00 Uhr (Pausenhalle)

Die Elternschaft bietet im Anschluss ein kaltes Buffet.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Mit freundlichem Gruß

gez. Schrodi
Realschulrektor


30. Juni 2015
Sanierung der Leibniz-Realschule Wolfenbüttel

Bis zum Jahr 2018 wird das Gebäude der Leibniz-Realschule Wolfenbüttel technisch und baulich auf den neuesten Stand gebracht. Dafür hat die Stadt Wolfenbüttel 2,5 Millionen Euro eingerechnet.

In zwei Phasen werden die Klassen- und Fachräume saniert.

Seit ihrer Entstehung 1970/71 wird die Schule nahezu unverändert mit ihrer Erstausstattung betrieben. Neben der Renovierung, die lange hinausgezogen wurde, kommt nun die Inklusion. Damit gehbehinderte Schüler ebenso zu den Fachräumen in den oberen Etagen kommen, wird ein Aufzug an der Südseite des Gebäudes installiert. Mit einer weiteren Baumaßnahme, dem Brandschutz, wurde bereits begonnen. Fluchttreppen an der Außenfassade, Rauchabzugsfenster sowie Brandschutztüren, die sich im Notfall automatisch schließen, wurden eingebaut. Wenn es nach dem Zeitplan geht, sollen die Sanierungsarbeiten im Schuljahr 2015/2016 mit dem Klassentrakt beginnen. Dem schließen sich, bis zum Schuljahr 2016/2017 die Fachräume im Turm an. Abschließend werden 2017/2018 die Räume der Verwaltung und das Kellergeschoss erneuert.

Mehr dazu im Zeitungsartikel.


"Braunschweiger Zeitung" vom 29. Juni 2015


14. Juni 2015
Wie aus Interessen Geschäftsideen werden
In der Leibniz-Realschule können sich Schülerinnen und Schüler auf besondere Weise beruflich orientieren

Alternativ zum normalen Theorieunterricht können Schülerinnen und Schüler der Leibniz-Realschule mit dem Profil "Wirtschaft" praxisnahe Projekte wählen, die den Geschäftssinn schärfen und ihnen eine Orientierung für ihr Berufsleben geben. So können sie sich beispielsweise als Unternehmer versuchen - sicherheitshalber zunächst als Planspiel. Das Projekt "Network For Teaching Entrepreneurship" (NFTE), an dem 15 Schüler der neunten Klassen teilnehmen können, lässt die Jugendlichen ihre persönlichen Interessen zu einer Geschäftsidee machen.

Obwohl eine Idee mit Glück auch mal Realität werden kann, ist das Ziel von NFTE nicht die tatsächliche Produktion. Marcus Hilse, der als Wirtschaftslehrer das Projekt betreut, legt mehr Wert darauf, dass die Schüler aus ihren Fähigkeiten und Interessen etwas entwickeln und beim Planen und Durchrechnen ein Verständnis für die Vorgänge bekommen.

Mit weniger Luftschloss und mehr Handfestem haben die Schüler der Schülerfirma zu tun. Mehrere Geschäftszweige zeigen den Schülern ganz praktisch, was zu einem Unternehmen dazugehört. Einer davon läuft seit zwei Jahren erfolgreich: Das Snack-Eck versorgt die Leibniz-Realschüler in den Pausen mit frischen belegten Backwaren und Getränken. Das kostet Zeit, denn die Brötchen wollen bestellt und belegt werden, bevor sie verkauft werden können.

Eine Idee aus dem NFTE-Kursus wird im nächsten Schuljahr als Schülerfirma umgesetzt; ein Schreibwarenshop für nachhaltig produzierte Schulmaterialien.


"Braunschweiger Zeitung" vom 10. Juni 2015


"Schaufenster" vom 10. Juni 2015

Die NFTE-Teilnehmer Patryk Adamczyk, Keanu Schalow und Maximilian Huber stellen sich an der "Snack-Eck" an
und werden von der Leitung der Schülerfirma, Amon Ottersberg und Johanna Grötzebauch, sowie von zwei Mithelfern bedient.

 


11. Juni 2015
Workshop "Multikulti-Küche" am 9. Juni 2015

Am 9. Juni 2015 wurde der vom Schulverein geplante Workshop "Multikulti-Küche" mit Eltern und Schülern unserer Schule durchgeführt. Es wurden Lieblingsgerichte aus verschiedenen Ländern, z. B. russische Blinis, Börek aus Yufkateig (eine türkische Spezialität) und süße Pommes in der Schulküche zubereitet.

Weitere Fotos und die Rezepte befinden sich hier.

 


9. Juni 2015
Leibniz-Realschule erstmals auf der Vocatium-Messe

Der gesamte 9. Jahrgang der Leibniz-Realschule nahm im Rahmen des Berufsorientierungskonzeptes der Schule am 2. Juni 2015 erstmals an der Vocatium-Messe in der Braunschweiger Stadthalle teil.

Das Besondere an dieser Messe ist, dass die Schüler im Vorfeld bereits Gesprächstermine mit Firmen vereinbaren können. So gab es fest terminierte Anlaufpunkte, an denen über Ausbildungsschwerpunkte, Bewerbungsmodalitäten, mögliche Fortbildungen oder auch die spätere Vergütung gesprochen werden konnte. Aus Sicht der Lehrer eine tolle Sache, die die Messe von anderen ihrer Art unterscheidet.

Somit konnten die Schülerinnen und Schüler ab 10:00 Uhr Gespräche bei REWE, Bosch, den Dr.-v.-Morgenstern-Schulen, Jägermeister und vielen anderen führen; sogar als Game-Programmierer beim SAE Institute Hannover konnten Kontakte geknüpft werden.

Weitere Fotos befinden sich hier.


9. Juni 2015
Schnupperzeit an der Leibniz-Realschule
Vielseitige Angebote

Zum bevorstehenden Schulformwechsel erlebten interessierte Viertklässler mit ihren Eltern ein buntes Programm. Patenschüler begleiteten die „Kleinen“ an sechs Stationen, die zum Mitmachen einluden. Es ging mal sportlich, mal experimentierfreudig zu. Das Geheimnis der Goldmünzen wurde bei einem heißen chemischen Versuch gelüftet. Publikumsmagnet war Schulhund Emma.

Lehrkräfte, der rührige Schulverein sowie Vertreter der Schülerfirma standen gern Rede und Antwort. Schwungvoll eröffnet hatten Schülerinnen und Schüler der drei fünften Klassen mit einem temperamentvollen Lied. Im Laufe der Schnupperzeit begeisterten auch tänzerische und musikalische Darbietungen. Das Duo Christin Grude (10 b, Gesang) und Adrian Röse (10 c, Gitarre) kamen um eine Zugabe nicht herum.

Zur Freude aller sind bereits einige Fachräume der Schule grundsaniert und modern ausgestattet worden. Der dort umgesetzte Standard ist auch Maßstab für die Klassenräume, deren Renovierung bevorsteht.

 


"Schaufenster" vom 10. Juni 2015

Hier geht es zur Bildergalerie.


19. Mai 2015
Jugend trainiert für Olympia - Leibniz-Cup
Jungen und Mädchen WK II belegten einen guten 3. Platz

 

Die Leibniz-Realschule hat wieder mit viel Leidenschaft bei Jugend trainiert für Olympia im Bereich Fußball teilgenommen.

 

Die Mädchen WK II und die Jungen WK II belegten einen guten 3. Platz. Die WK III Jungen wurden leider nur 7.

 

Unsere Mädels zeigten eine engagierte Leistung. Im ersten Spiel musste sich die Mannschaft noch finden, so dass wir leider die erste Niederlage hinnehmen mussten. In den folgenden Spielen schossen die Mädels noch einige Tore, leider reichte es am Ende nicht für den Gruppensieg.

 

Bei den Jungen der WK III liefen wir ab dem ersten Spiel ohne Auswechselspieler auf, da einige Spieler kurzfristig abgesagt hatten bzw. nicht gekommen waren. So war die Ausgangssituation nicht optimal. In den folgenden Spielen mussten wir herbe Niederlagen hinnehmen, so dass wir in der Gruppenphase bereits ausgeschieden sind.

 

Die Jungen der WK II zeigten an dem Wettkampftag eine tolle Leistung. Die ersten beiden Spiele gegen das Gymnasium im Schloss und die Große Schule wurden beide gewonnen, das dritte Spiel gegen Schladen endete 0 : 0. So wurden die Jungen ohne Gegentor Gruppensieger. Leider endete die Reise im Halbfinale, in dem die WK II Jungen unterlegen waren.

 

Ich freue mich bereits auf das nächste Jahr und hoffe, dass weiterhin so viele Schüler sich sportlich für die Leibniz-Realschule engagieren. Vielen Dank allen Schülern, die dieses Jahr mitgespielt haben!

 

gez. T. Rathgeber

 

Jungenmannschaft WK II

 

Jungenmannschaft WK III

 

Gewinnerteam des Leibniz-Cups, Mädchen 7 c

 

Gewinnerteam des Leibniz-Cups, Jungen 9 b

 

Gewinnerteam des Leibniz-Cups, Mädchen 9 b


15. Mai 2015
Schulhündin "Emma" ist der Star im Klassenzimmer

Seit Januar 2015 begeistert eine Hovaward-Labrador-Mix-Hündin namens Emma die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6 c. Klassenlehrerin Martina Fabian hatte die Idee zu dem Projekt "Schulhund".

Nachdem Emma nun schon einige Zeit als Schulhund die Klasse begleitet, lassen sich bereits Erfahrungen zusammenfassen. So seien die Kinder im Unterricht deutlich ruhiger geworden und hätten gelernt, auf Emma Rücksicht zu nehmen. So werden sie zum Beispiel dazu angehalten, ihre Plätze sauber und ordentlich zu halten, damit Emma nicht aus Versehen irgendetwas zu sich nimmt, was ihr nicht bekommt. Auch lernen die Schüler durch einen eigens für Emma eingerichteten "Schulhunddienst" Verantwortung zu übernehmen. Der Schulhunddienst, der aus vier Schülern der Klasse besteht, begleitet Emma in den Pausen durch die Räumlichkeiten der Schule und sorgt dafür, dass die Hündin nicht von zu vielen Schülern, die sie natürlich gerne streicheln möchten, belagert wird. Dabei tragen sie Neon-Warnwesten. So sehen andere Schüler schon von weitem, dass Emma unterwegs ist. Eine Ablenkung beim Lernen sei Emmas Anwesenheit keinesfalls, ganz im Gegenteil: "Die Schüler sind ruhiger und konzentrierter bei der Arbeit." (Frau Fabian)

Die Ausbildung zum Schulhund absolvieren Emma und Klassenlehrerin Martina Fabian in Lüneburg. Mehr über Emma und das Projekt lesen Sie hier und im Zeitungsartikel.

   

"Braunschweiger Zeitung" vom 13. Mai 2015


15. Mai 2015
Goldene Ehrennadel des Volksbundes für Herrn Schrodi

Während des Bezirksvertretertages des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge in Braunschweig überreichte der Bezirksvorsitzende, Walter-Johannes Herrmann, Herrn Bernhard Schrodi, Schulleiter der Leibniz-Realschule Wolfenbüttel, die Goldene Ehrennadel als Würdigung für das vieljährige Engagement. Herr Schrodi war von 1999 bis 2015 Beisitzer für Jugend- und Schularbeit im Bezirksvorstand und organisierte darüber hinaus seit 1999 die Haus- und Straßensammlung zugunsten des Volksbundes durch die Leibniz-Realschule. Mehr dazu hier.

"Braunschweiger Zeitung" vom 9. Mai 2015


8. Mai 2015
Schulverein spendete Material für 1.200 Euro

Erfreut nahmen die Klassensprecher der Leibniz-Realschule vor den Osterferien die Fußbälle entgegen, die für jede Klasse angeschafft wurden. Auch Tischtennisschläger und Pokale für den Leibniz-Cup waren gestiftet worden. In einer Bedarfsermittlung hatten die Schüler im vergangenen Herbst den Wunsch nach mehr Bewegungssport in den Pausen bekräftigt, dem der Schulverein nun gerne nachkam.

Insgesamt beliefen sich die Sachspenden auf insgesamt 1.200 Euro. Auch die Schülerfirma "Snack-Eck", die die Schülerinnen und Schüler mit leckeren und gesunden Snacks versorgt, kann sich über die Finanzierung von Schürzen mit eigenem Logo für das gesamte Team freuen. "Wir hatten sogar noch genügend Mittel frei, um uns an den Fortbildungskosten für unsere Schulhündin Emma zu beteiligen, was uns alle sehr freut", sagte die Vorsitzende des Schulvereins, Frau Gisela Stelzer-Marx. Der Schulleiter, Bernhard Schrodi, bedankte sich herzlich auch im Namen des Kollegiums.

 

"Schaufenster" vom 10. Mai 2015


6. Mai 2015
Deutsch-französischer Schüleraustausch im französischen Flers (Normandie)
Gegenbesuch erfolgt im Juni

Die Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen Sarah Bork und Nina Fricke
während eines Pressegesprächs in der Leibniz-Realschule
 

Insgesamt 17 Schülerinnen und Schüler der siebten und achten Klassen der Leibniz-Realschule sowie zwei Gastschüler der Lessing-Realschule nahmen im März an einem Schüleraustausch im französischen Flers teil. Begleitet wurden sie von ihren Lehrerinnen Nina Fricke und Sarah Bork.

Im Rahmen der Partnerschaft zwischen Salzdahlum und Briouze haben bereits vor mehreren Jahren die ersten Schüler der Leibniz-Realschule an dem deutsch-französischen Austausch teilgenommen. Die Lehrerin aus Frankreich stellte damals den Kontakt zu Briouzes Nachbarort Flers her und so entwickelte sich ein regelmäßiger Schüleraustausch der Leibniz-Realschule mit Frankreich. Erstmals startete die Gruppe in diesem Jahr mit dem Bus in Richtung Paris und wurde dort von den französischen Gastgebern abgeholt. Insgesamt verbrachten die Wolfenbütteler neun Tage vor Ort in Flers, wo sie in Gastfamilien untergebracht waren und den französischen Alltag kennenlernten.

Das Programm beinhaltete sowohl den Besuch des Unterrichts in der Schule als auch ein abwechslungsreiches Programm mit Ausflügen. So besuchten die Wolfenbütteler zusammen mit ihren Gastgebern eine Keksfabrik, eine Karamellfabrik sowie eine Kupferfabrik in Villedreu-Les-Poeles, unternahmen eine Stadtbesichtigung in Flers, erlebten eine Geschichtsstunde an deutschen Kriegsgräbern in Pointe du Hoc und unternahmen einen Abstecher ans Meer nach Isigny sur Mer. Aber auch gemeinsame Abende mit den Familien standen auf dem Programm, zum Beispiel beim Bowling.

"Das Feedback der französischen Eltern war sehr gut", freut sich Nina Fricke über die positive Rückmeldung aus den Gastfamilien, in denen man sehr herzlich aufgenommen worden war. Bereits im Vorfeld hatten die Wolfenbütteler Schüler mit ihren französischen Gastgebern Kontakt aufgenommen, der bis heute anhält. Per E-Mail unterhalten sich die Schüler immer wieder gerne - mal auf deutsch, mal auf französisch. Nun dürfen sie sich auf ein Wiedersehen freuen. Denn schon am 3. Juni kommen die französischen Schüler nach Wolfenbüttel und werden in den Familien der deutschen Schüler untergebracht sein. Dann werden sie ihre Familien, ihre Stadt und ihre Schule vorstellen. „Ein Programm ist auch bereits geplant. Wir werden nach Berlin und in den Heidepark fahren. Das ist ein Muss für die Franzosen. Außerdem werden sie an unserem Unterricht teilnehmen und vom Bürgermeister empfangen“, so Nina Fricke. Besuche in der Autostadt Wolfsburg, im Naturhistorischen Museum Braunschweig sowie eine Stadtrallye durch Wolfenbüttel und viele weitere gemeinsame Unternehmungen runden das Besuchsprogramm ab.

Braunschweiger Zeitung
vom 6. Mai 2015


24. März 2015
Mit flinken Fingern zum Erfolg
Platz 1 für Adrian Cosma beim Bundesjugendschreiben 2015

Im Februar und März fand wieder in ganz Deutschland das Bundesjugendschreiben statt, an dem sich 32 Schülerinnen und Schüler der Leibniz-Realschule Wolfenbüttel in der Disziplin "Textbearbeitung und -gestaltung" beteiligten. Fünf Schüler konnten sich auch am Schnelligkeitswettbewerb mit 10 Fingern qualifizieren. Adrian Cosma (9 c) schaffte in der 10-Minuten-Texterfassung beachtliche 2551 Anschläge und wurde auch in diesem Jahr wieder Schulsieger. Außerdem nimmt er mit 76 Textbearbeitungen und 0 Fehlern den ersten Platz der Ergebnisliste ein. Burhan Seferi (8 a) war mit 1715 Anschlägen und 40 Textbearbeitungen erfolgreich. Benjamin Kiel (7 a) schrieb 858 Anschläge und schaffte 44 Textbearbeitungen, Sascha Wehrstedt (6 b) erreichte 640 Anschläge und fehlerfreie 43 Textbearbeitungen. Tobias Gabel (10 c) nahm in beiden Disziplinen mit 661 Anschlägen und 37 Textbearbeitungen mit Erfolg teil.

Geschicklichkeit mit der Maus bewiesen die Schülerinnen und Schüler aus den Informatikkursen bei der Disziplin "Textbearbeitung und -gestaltung". Hier gehören Jannes Kuhlmann, 8 b (69 Textbearbeitungen), Lea Breitenstein, 8 b (51) und Jona Thabea Dube, 7 c (36) zu den Besten. Sie gaben eine fehlerfreie Arbeit ab!

Zu den jüngsten erfolgreichen Teilnehmern zählen Maurice Helmold (5 b) und Juliana Maria Cicek (5 c).

Die Urkunde über den Nachweis des 10-Finger-Schreibens bzw. der Textbearbeitung und -gestaltung zeugt von hoher Konzentrationsfähigkeit, Fingerfertigkeit und gutem Textverständnis. Fähigkeiten, die gerade für die zukünftige Berufsausbildung von Bedeutung sind. Ein Plus für die Bewerbungsmappe!

Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Leistungen!

Ergebnisse

Name, Vorname

Alters-
klasse

Textbearbeitungen
in 10 Min.

Punkte

Cosma, Adrian (9 c)

D

76

7600

Kuhlmann, Jannes (8 b)

E

69

6900

Breitenstein, Lea (8 b)

D

51

5100

Kaptantogrul, Berde (8 b)

D

51

4850

Wehrstedt, Sascha (6 c)

E

43

4300

Basci, Merve (8 b)

E

49

4150

Bunk, Alexandra (8 b)

E

46

4100

Ihme, Fabio (8 c)

D

46

4100

Parusel, Luca (8 c)

E

51

4100

Kiel, Benjamin (7 a)

E

44

3900

Bunke, Larissa (7 b)

D

41

3850

Cicek, Juliana Maria (5 c)

E

46

3850

Nahirci, Asli (8 b)

D

46

3850

Weiß, Jana (8 b)

E

42

3700

Dube, Jona Thabea (7 c)

E

36

3600

Gabel, Tobias (10 c)

C

37

3450

Seifert, Tom (7 b)

E

42

3450

Kruch, Ben (8 b)

E

39

3400

Helmold, Maurice (5 b)

F

41

3350

Sengünes, Ali (7 b)

D

34

3150

Conrad, David (8 a)

D

36

3100

Yildirim, Sinan (7 a)

D

36

3100

Ister, Eda (7 b)

E

42

2950

Pohl, Fabian (8 b)

E

32

2950

Drohn, Dimitri (8 a)

D

41

2850

Gurtmann, Justin (7 a)

E

36

2850

Cheikhi, Mohamad (7 a)

E

33

2800

Seferi, Burhan, (8 a)

D

40

2750

Cau, Gianna (7 c)

E

36

2600

Bähr, Felix (8 a)

D

28

2300

Friedrich, Bastian (7 a)

E

29

2150

Miros, Kornel (7 c)

E

24

2150

 

Erfolgreiche Schülerinnen und Schüler des 7. Jahrgangs Informatik

Erfolgreiche Teilnehmer aus den Nachmittagskursen:
Jannes Kuhlmann (8 b), Maurice Helmold (5 b), Benjamin Kiel (7 a)

Maurice Helmold (5 b), jüngster Teilnehmer beim Bundesjugendschreiben 2015

Jona Thabea Dube (7 c) gab eine fehlerfreie Arbeit ab!


4. Februar 2015

Leibniz-Schüler nahmen am Hybridhockey-Turnier teil

Am 29. Januar 2015 fand zum ersten Mal ein Hybridhockey-Turnier in Wolfenbüttel statt. Unsere Schule war gleich mit drei Teams vertreten. Die anderen Schulen waren in der Regel mit einem Team vor Ort. Die Teams der Leibniz-Realschule (Leibniz-Leafs, Green Bears, Ten Trees) waren mit vollem Einsatz dabei. Jedoch reichte es lediglich bei den Ten Trees für das Halbfinale.

Die Leistung der Schiedsrichter war zum Teil katastrophal, sodass es während des Turniers auch von anderen Schulen Beschwerden gab. Plötzliche Regeländerungen, brutale Fouls einiger Gegner, welche nicht geahndet wurden etc. ließen die Stimmung leider in den Keller sinken. Aus diesen Gründen wird die Leibniz-Realschule im nächsten Jahr höchstwahrscheinlich nicht wieder an diesem Turnier teilnehmen.

gez. Thilo Rathgeber

 


Faires Fußballturnier beim Leibniz-Cup

Am 28. und 29. Januar 2015 fand der Leibniz-Cup statt, an dem sich die Schülerinnen und Schüler der 7. bzw. 9. Klassen im Fußball messen konnten. Es war eine heitere Stimmung in der Sporthalle, welche Herr Hemminger als Kommentator prima förderte.

Am 28. Januar siegten die Jungen- und Mädchenteams der Klasse 9 b. Die Jungen und Mädchen der Klasse 7 c gingen am 29. Januar als Sieger hervor.

Wir hoffen auch im nächsten Jahr wieder auf ein faires Fußballturnier!

gez. Thilo Rathgeber

 

Zeugnisdisco am 29. Januar 2015

Die Zeugnisdisco am 29. Januar 2015 war nach anfänglicher Skepsis ein voller Erfolg. Vor allem die niedrigeren Jahrgänge brachten die Tanzfläche zeitweise zum Brodeln. Bei dem Lied "Atemlos" von Helene Fischer zogen die Schülerinnen und Schüler in Form einer langen Polonaise durch die Schule.

Vielen lieben Dank an die Eltern, die etwas gespendet haben bzw. abends hinter den Ständen ausgeholfen haben!

Trotz der guten Stimmung möchte ich die Schülerinnen und Schüler bitten, sich Gedanken zu machen, wie man die Zeugnisdisco noch attraktiver gestalten kann. In den letzten Jahren ist ein starker Schwund aus den höheren Jahrgängen zu verzeichnen. Bitte gebt uns Anregungen, die Disco zu verbessern, sodass auch die 9. und 10. Klassen wieder mehr Interesse haben. Danke!

gez. Thilo Rathgeber


4. Februar 2015
Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 arbeiteten gemeinsam mit Experten an ihrer Selbstpräsentation

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 a (Frau Jäger) sind für kommende Bewerbungsverfahren bestens vorbereitet. Zusammen mit den Experten der Wolfenbütteler Wohnungsbaugesellschaft (WoBau) und des Pflegewohnstifts Steinhäuser Gärten arbeiteten sie an ihrer Selbstpräsentation. Im Vorfeld bereiteten sich die Schülerinnen und Schüler mit qualifizierten Trainern des Joblabors Hannover auf die Veranstaltung vor. Sie checkten Bewerbungen, übten Vorstellungsgespräche und überprüften ihr Erscheinungsbild.

Das Ziel dieses Projekts ist es, den Übergang von der Schule in den Beruf für die Schüler zu erleichtern und erste Kontakte zu Unternehmen zu knüpfen.

"Schaufenster", im Dezember 2014


24. Januar 2015

32 Schülerinnen und Schüler sammelten 2.197 Euro für Kriegsgräber

 

32 Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen sammelten 2.197 €uro für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Kreisvorsitzender Axel Gummert dankte den Jugendlichen im Rahmen einer Feierstunde für ihr Engagement und übergab ihnen Urkunden. Die Übergabe der Urkunden wurde von Musikbeiträgen eingerahmt. Zunächst sangen Christin Grude und Adrian Röse das Lied "Dieser Weg wird kein leichter sein". Zum Abschluss spielte Christina Mikhalevich ein Klavierstück.

 

Seit mehr als 10 Jahren sammeln Schülerinnen und Schüler der Leibniz-Realschule für die Kriegsgräberfürsorge. Regelmäßig kommen bei den Sammlungen mehr als 2.000 €uro zusammen. Eingebunden in das Engagement ist auch der Hausmeister Michael Bothe, der die Schülerinnen und Schüler für die Sammelbezirke einteilt und die Sammelbüchsen ausgibt.

 

Mehr dazu im Zeitungsartikel.
 

 

   

 

Braunschweiger Zeitung vom 24. Januar 2015

 

 

"Schaufenster" vom 25. Januar 2015

 


21. Januar 2015
Workshop "Gesunde Snacks"

Am 19. Januar 2015 fand der vom Schulverein geplante Workshop "Gesunde Snacks" statt. Gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der Schülerfirma Snack-Eck wurden in der Schulküche leckere belegte Brötchen, Wraps und Salate sowie herzhafte Muffins (ein Rezept von Frau Wermuth) und gesunde Smoothies zubereitet. Beim anschließenden gemeinsamen Essen am großen Tisch wurde nett geplaudert.

Mehr Fotos befinden sich hier.


Streetballturnier NightJam am 23. Januar 2015

Am 23. Januar 2015 findet wieder ein Streetballturnier statt. Ort: Sporthalle der IGS Wallstraße, Teichgarten 3, Wolfenbüttel. Einlass ist um 18:30 Uhr. Mehr Informationen hier.
 


Januar 2015

Unsere Sozialpädagogin, Frau Hannelore Knigge, und Herr Martin Kücke haben am 19. Dezember 2014 den Bund fürs Leben geschlossen. Alle Kolleginnen und Kollegen der Leibniz-Realschule gratulieren sehr herzlich zur Hochzeit und wünschen dem Paar für die Zukunft alles Gute.


16. Dezember 2014
Zeugnisdisco am 29. Januar 2015

Die Zeugnisdisco findet in diesem Schuljahr am Donnerstag, dem 29. Januar 2015, statt. Es gibt zwei Neuerungen: Zum einen werden alle Jahrgänge gleichzeitig die Disco besuchen können; es gibt also keine speziellen Zeiten für die niedrigen bzw. höheren Jahrgänge. Zum anderen wird die Disco in der Zeit von 17:00 Uhr bis 21:00 Uhr stattfinden. Vor allem die Schülerinnen und Schüler der niedrigeren Jahrgänge können natürlich von ihren Eltern früher abgeholt werden, falls diese es wünschen. Die Eintrittspreise betragen für aktuelle Schülerinnen und Schüler 1 Euro und für Gäste bzw. ehemalige Schülerinnen und Schüler 2 Euro.

Über eine Spende in Form von Kuchen, Brezeln, Muffins, belegten Brötchen etc., welche wir auf der Disco anbieten können, wäre die SV sehr dankbar.

gez. Thilo Rathgeber


15. Dezember 2014
Workshop mit Schülerinnen und Schülern der Schülerfirma Snack-Eck

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!

Mit viel persönlichem Engagement versorgen die Schülerinnen und Schüler der Schülerfirma Snack-Eck unsere Kinder mit leckeren Brötchen und Snacks in den großen Pausen.

Am 19. Januar 2015 haben wir die Möglichkeit gemeinsam mit Ihnen leckere Zwischenmahlzeiten und gesunde Smoothies zuzubereiten. Sie und Ihre Kinder sind ganz herzlich zu unserem kostenlosen Workshop von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr in der Schulküche eingeladen. Bitte melden Sie sich zu dieser letzten Aktion des Schulvereins im 1. Schulhalbjahr kurzfristig an. Ein Anmeldevordruck befindet sich hier.

Ihnen und Ihren Familien wünschen wir eine schöne Weihnachtszeit und alles Gute im Neuen Jahr!

Ihr

Team vom Schulverein   


5. Dezember 2014
Michael Fiebich (5 a) und Sascha Wehrstedt (6 b) gewinnen den diesjährigen Vorlesewettbewerb

Wir gratulieren herzlich!

Am Freitag fand der Vorlesewettbewerb der 5. und 6. Klassen statt. Im Vorfeld ermittelte jede Klasse ihren Klassensieger. Unsere Gewinner haben sich einen eigenen Text aus den Büchern Gregs Tagebuch: Ich war’s nicht (Jeff Kinney) und Beast Quest (Adam Blade) ausgewählt, den sie nach einer Buchvorstellung vorgetragen haben. Darauf folgte ein Fremdtext, der möglichst flüssig und gut betont vorgelesen werden sollte. Tatkräftige Unterstützung bekam die Jury von Frau Samtlebe und Frau Mikhalevich. Alle sechs Klassensieger haben tolle Leistungen erbracht, nicht zuletzt dank der Daumendrücker!

Weitere Teilnehmer waren Daniel Thiele (6 a) mit „Drachenzähmen leicht gemacht“ und Luca Waltemathe (6c) mit dem Klassiker „Robinson Crusoe“. Mert Aksoy (5 b) las aus „Gregs Tagebuch: Jetzt reicht‘s“ vor und Chris Tittel (5 c) aus „Die Fußballkracher: Ein Schuss, ein Tor!“.

gez. S. Labahn

Sascha tritt beim Kreisentscheid gegen die Gewinner aus anderen Schulen an
und wird unsere Schule dort vertreten. Wir wünschen ihm dafür viel Erfolg!

           

Weitere Fotos befinden sich hier.


18. November 2014
Jugendbuchautorin sprach mit Jugendlichen über Mobbing im Internet

Beim Jugendbuchtag in der Stadtbücherei sprach Autorin Agnes Hammer u. a. mit Schülerinnen und Schülern der Leibniz-Realschule Wolfenbüttel über Mobbing im Internet. In ihrem Buch "Ich blogg dich weg!" geht es um Cybermobbing, das in Zeiten von Facebook, WhatsApp oder anderen sozialen Netzwerken immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Wie wichtig Jugendlichen das Thema Cybermobbing ist, wurde auch in den Gesprächen deutlich, die die Autorin mit den anwesenden 69 Jungen und Mädchen führte. Mit ihren Fragen löste Hammer bei den Jugendlichen immer wieder Gespräche aus, die zwar den Ablauf der Veranstaltung etwas behinderten, aber andererseits zeigten, dass die Jugendlichen betroffen waren. Die Autorin besprach mit den Jugendlichen aber auch Möglichkeiten, wie sie Hilfe bekommen können, wenn sie selbst Opfer von Mobbing im Ingternet werden. Sie empfahl den Jugendlichen, sich Freunden, der Familie oder dem Vertrauenslehrer an der Schule anzuvertrauen. Mehr dazu im Zeitungsartikel.

 

Braunschweiger Zeitung vom 18. November 2014


17. November 2014
Gedenken an die Opfer der beiden Weltkriege am Volkstrauertag
Schülerinnen und Schüler lasen ein Stück aus dem Roman "Im Westen nichts Neues"

Axel Gummert, Vorsitzender des Ortsverbandes des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, erinnerte an den Ausbruch des Ersten Weltkrieges, der 1926 Grund für das Einrichten des Volkstrauertages war. Wenige, dafür passende Worte, ein noch passenderes Stück Literatur und getragene Musik kennzeichneten die Veranstaltung des Volksbundes. Schülerinnen und Schüler der Leibniz-Realschule lasen ein Stück aus dem Roman "Im Westen nichts Neues" von Erich Maria Remarque vor. Mehr dazu im Zeitungsartikel.


Braunschweiger Zeitung
vom 17.11.2014


17. November 2014
Stadt Wolfenbüttel plant Sanierung der Leibniz-Realschule

Rund 2,7 Millionen Euro will die Stadt Wolfenbüttel bis 2017 in die Leibniz-Realschule investieren. Davon sollen rund 2 Millionen Euro in die Sanierung der Gebäude fließen. Geplant sind Brandschutzmaßnahmen im Obergeschoss sowie ein zweiter Fluchtweg und ein Aufzug für Menschen mit Behinderungen. Mehr dazu im Zeitungsartikel.

 


Braunschweiger Zeitung
vom 14. November 2014


20. Oktober 2014
Deutsch-französischer Schüleraustausch 2014 mit Sèvres

Vom 1. bis 9. Oktober 2014 fand der Gegenbesuch des deutsch-französischen Schüleraustauschs mit Sèvres statt. Frau Fricke und Herr Zäsar haben die 10-köpfige Schülergruppe nach Frankreich begleitet. Zahlreiche Erinnerungsfotos befinden sich hier.


17. Oktober 2014
Fahrrad-Workshop

Zum Fahrrad-Workshop am 14. Oktober 2014 waren sieben Schülerinnen und Schüler mit ihren Rädern gekommen, um deren Funktionstüchtigkeit überprüfen zu lassen. Unter fachkundiger Anleitung von fünf Ehrenamtlichen des Fahrrad-Clubs ADFC Wolfenbüttel wurden die Fahrräder gemeinsam repariert.

Weitere Fotos befinden sich hier.


13. Oktober 2014
Imagefilm zum Thema "Sozialarbeit an Schulen"
Sozialarbeiter stellen sich in einem Film vor

"Sozialarbeit an Schulen" heißt ein informativer, kurzer Imagefilm, den Sozialarbeiter des Jugendamtes und Mitarbeiter des Bildungszentrums gemeinsam produziert haben. Der Imagefilm soll dabei helfen, möglichst viele Menschen darüber zu informieren, was Sozialarbeit an Schulen leisten kann. Gewaltprävention ist ein wichtiges Schwerpunktthema. Die Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter werden von den Kindern als Vertrauenspersonen respektiert. Der Kurzfilm, der die noch relativ neue Arbeit an Schulen vorstellt, richtet sich vor allem erklärend an Eltern, Schüler und politische Vertreter.



"Schaufenster" vom 5. Oktober 2014

"Braunschweiger Zeitung"

Imagefilm

http://www.lk-wolfenbuettel.de/aktuelles/sozialarbeit_an_schulen/


8. Oktober 2014
Herzliche Einladung zum Kennenlern-Nachmittag

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler!

Repräsentanten bzw. Mitglieder wichtiger Teilgruppen unserer Schulgemeinschaft

Schulelternrat, Schulverein, Schulvorstand, Schulleitung, Schülervertretung,
Kollegium, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, Schülerfirma, Leiter und Leiterinnen
von Ganztagsangeboten bzw. Arbeitsgemeinschaften

treffen sich zu einem ungezwungenen persönlichen Kennenlernen in der Pausenhalle, und zwar am

Freitag, den 17. Oktober 2014 von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

ab 15:00 Uhr Begrüßung durch den Schulleiter
Vorstellung der Beteiligten
ab 15:50 Uhr Rahmenprogramm und Zeit für Gespräche

Im Angebot: Essen und Trinken, Präsentationen, musikalische und tänzerische Darbietungen

17:30 Uhr Ausklang in der Pausenhalle

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Mit freundlichem Gruß

gez. Bernhard Schrodi, Schulleiter

 


1. Oktober 2014
Fahrrad-Workshop am 14. Oktober 2014

Der Schulverein beginnt das neue Schuljahr mit einem Fahrrad-Workshop, bei dem die Schülerinnen und Schüler unter fachkundiger Anleitung lernen, kleine Reparaturen an den eigenen Fahrrädern selbst durchzuführen.

Die Aktiven des Fahrrad-Clubs ADFC Wolfenbüttel kommen am 14. Oktober 2014 in unsere Schule. Sie bringen ein präpariertes Demo-Fahrrad mit und zeigen den Schülerinnen und Schülern, wie sie ihr Fahrrad wieder instand setzen können.

Ein Anmeldevordruck zum Fahrrad-Workshop befindet sich hier zum Downloaden.


 

Berufsorientierung im Schuljahr 2014/2015

Maßnahme

Kooperationspartner

Klasse

Termin

Bewerbungstraining
Projekt "Selfmarketing"
Joblabor ... die Berufswegplaner 10 29.09. bis 01.10.2014 (10 c)
20.10. bis 22.10.2014 (10 a)
10.10. bis 14.10.2014 (10 b)
Praxisfachmodule Allianz für die Region 9 06.10. bis 10.10.2014
Betriebspraxistage Allianz für die Region 8 13.10. bis 17.10.2014
BIZ Bundesagentur für Arbeit,
Frau Schudeleit
9 02.10., 17.10., 22.10.2014
Experten in der Schule MAN, Herr Dube 9/10 20.10.2014, Filmraum
Benimmtraining Allianz für die Region 8 18.11./25.11.2014
2 Std. je Klasse
Experten in der Schule ASS, Frau Göbel 8 26.11.2014, PC-Raum Informatik 3
Einweisung in Ausbildungsnetz 38
Berufsschulpraxistage CGLS und Allianz für die Region 8 Februar/März
2 Tage
BeFit CGLS 9  
Betriebspraktikum   9 02.03. bis 20.03.2015
BEREIT Allianz für die Region 8 02.03. bis 06.03.2015

   


17. September 2014
Aus Frau Salland wurde Frau Labahn

Unsere Kollegin Stefanie Salland hat sich "getraut". Obwohl die Sommerferien begonnen hatten, kamen zahlreiche Schülerinnen und Schüler sowie Kolleginnen und Kollegen nach Braunschweig zum Gratulieren.

An dieser Stelle sagen wir Stefanie und ihrem Mann herzliche Glückwünsche zu ihrer Vermählung. Möge der gemeinsame Lebensweg von viel Freude und Gesundheit begleitet sein.

 

Standesamtliche Trauung am 1. August 2014
Kirchliche Trauung am 15. August 2014

       

 


12. September 2014
Wiedersehen der "10 e" nach 25 Jahren

Die Ehemaligen der Abschlussklasse 10 e von 1989 trafen sich nach 25 Jahren zum Klassentreffen. Der frühere Klassenlehrer, Herr Grünhage-Voigt, war mit dabei. Viele von ihnen hatten sich lange nicht gesehen, sodass das gemeinsame Schwelgen in Erinnerungen zu einem interessanten Abend wurde.

 

"Braunschweiger Zeitung vom 12. September 2014

"Braunschweiger Zeitung" vom 11. August 2014


29. Juli 2014
Verabschiedung in den Ruhestand

Herr Grünhage-Voigt und Herr Müller wurden am 29. Juli 2014 feierlich in den Ruhestand verabschiedet.

       

Weitere Fotos befinden sich hier.